Wie ich arbeite

Ich arbeite mit dem, was Sie und Ihr Kind an Erlebnissen und Gefühlen mitbringen. Meine Grundlage ist die Gestalttherapie, eine moderne Form der Psychotherapie, nach Fritz u. Lore Pearls und Paul Goodman. Wir werden uns nicht nur unterhalten, sondern auch verschiedene Materialien benutzen, die das sinnliche Erleben fördern und stärken, die Fenster und Türen zur inneren Welt zu öffnen, um bildlich zu sprechen.

 

Es geht darum Gefühle, Ängste und Bedürfnisse wahrzunehmen und mit mir gemeinsam an dem, was zur Oberfläche gebracht wird, zu arbeiten. So gelingt es eine Gestalt zu schließen und Schwierigkeiten zu verringern, die immer größer werden, je länger sie unbearbeitet bleiben.

 

Ich biete ihnen nach einem ersten gemeinsamen Gespräch mit ihrem Kind, weitere regelmäßige Gespräche, in denen wir uns über die Entwicklung austauschen und gemeinsam das weitere Vorgehen besprechen.

 

In der Regel bedarf es bei Kindern keiner allzu langen psychotherapeutischen Behandlung, da sich noch nicht so viele Schichten unerledigter Probleme gebildet haben wie bei einem Erwachsenen. Oft reicht es aus, die blockierten Gefühle wahrzunehmen, die dem natürlichen Wachstumsprozess im Wege stehen. Das kann genügen,damit es besser gelingt, integriert und selbstverantwortlich dem Leben mit all den sich bietenden Freuden und Frustrationen zu begegnen. So gelinget es leichter erfüllende und positive Beziehungen zu Gleichaltrigen und Erwachsenen zu führen.

 

Das Therapiezimmer
Das Therapiezimmer